Neuzugang in der Familie der GO-Module macht Datenlogger mit Fernzugriff und EasySCADA noch attraktiver

Pressemeldung der Firma Wireless Netcontrol GmbH
GO Zentrale mit Modulen


Telematik und Fernwartung über die Geräte der ConiuGo GO-Module ist seit langem ein Begriff in der Automatisierung und Fernwirktechnik. Hinsichtlich des GO-Zentralmoduls besteht die Auswahl zwischen drei Varianten: Einer bidirektionalen Kommunikation über SMS zum Austausch von Daten und Schaltbefehlen, der Nutzung als Datenlogger mit Speicherung der Daten im Gerät und periodischer Übertragung der Daten als Anhang zu einer E-Mail, sowie der Nutzung einer Datenbank in der Cloud mit dem EasySCADA-System, das auf einfachste Art und Weise auch dem Laien den Aufbau einer SCADA-Anwendung ermöglicht.

GO Serie mit neuen Modulen bzw. Gateways

Noch vielseitiger sind die Möglichkeiten der GO-Module, mit denen jede GO-Zentrale erweitert werden kann. Neben den klassischen Funktionen Zustandsänderungen von schaltenden Sensoren (z.B. Levelschalter) und Messwerte als Spannung oder Strom zu erfassen, gibt es GO-Module für alle denkbaren Spezialaufgaben: Die Gruppe der BUS-Module, die mit M-BUS, wireless M-BUS und S0-Schnittstelle (GO Impulse Gateway) zur Erfassung von Zählerdaten geeignet ist, ist nun um ein GO-Profibus-Gateway erweitert worden.

Zuwachs auch bei der Temperaturmessung, wo neben den bewährten Halbleitersensoren nun ein GO-Modul für Pt1000-Sensoren existiert und neuerdings auch ein GO-Modul für Thermoelemente (unterstützte Typen B, E, J, K, N, R, S, T) angeboten wird. Doch auch Schaltausgänge zur Aktivierung von Pumpen, Lüftern und dergleichen wurden nicht vergessen, denn hier gibt es nun ein Relaismodul, das direkt 230 V AC schalten kann.

Mit diesem außergewöhnlich großen Spektrum an Möglichkeiten zur Datenübertragung einerseits, der Erfassung so unterschiedlicher Daten wie Zählerständen, Analogwerten, Schaltzuständen andererseits sowie der Ausführung von Schaltbefehlen für Aggregate und Aktoren vor Ort bietet die Familie der GO-Zentralen und GO-Module einzigartige Möglichkeiten für den Praktiker. Durch den modularen Aufbau des Systems wird immer genau das beschafft, was für die Aufgabenstellung auch wirklich gebraucht wird.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Wireless Netcontrol GmbH
Berliner Str. 4a
16540 Hohen Neuendorf
Telefon: +49 (3303) 409692
Telefax: +49 (3303) 409691
http://www.wireless-netcontrol.com

Ansprechpartner:
Ulrich Pilz
+49 (3303) 409-692



Dateianlagen:
    • GO Zentrale mit Modulen
    • GO M-Bus Gateway Wireless
    • GO Analog In Pt1000
Die Wireless Netcontrol GmbH ist ein IT- und Datenkommunikationsunternehmen in den Bereichen Industrie, Energie- und Umweltwirtschaft. Unsere Kunden profitieren von innovativen Lösungen zur Fernüberwachung und Fernsteuerung von Sensoren, Zählern und Anlagen. Anwendungsbereiche sind z.B. Smart Metering, Energie Controlling, Gebäudetechnik, Wasser- und Abwassersysteme, EEG-Erzeuger, Straßenbeleuchtung und das Verkehrsmanagement.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.